Hier ist für jeden was dabei!

Hier ist für jeden was dabei!

8. Mai 2016 0 Von Jule

Die Woche verging mal wieder viel zu schnell. Nach unserem Ausflug zum Navi Pier, gab es direkt morgens am Haus das erste Spektakel. Auf dem Grundstück wurden zwei alte Bäume von einer professionellen Firma gefällt.

Nachmittags besuchten wir noch das Planetarium, welches auch in Downtown direkt am Lake Michigan zu finden ist. Bruno war sehr beeindruckt von den großen Planeten und Meteoriten. Wahrscheinlich verstand er kein Wort von der ganzen Thematik, aber er hatte dennoch sichtlich Spaß. An dem Nachbau der Kommunikationszentrale von Houstons Mondtrip telefonierte er mit den Astronauten und bediente die Schalter und Hebel wie ein echter NASA Profi. Die Museen in den Staaten sind generell alles andere als langweilig.

Am Donnerstag besuchten wir das Sheed Aquarium, das größte überdachte Aquarium und eines der ältesten der Welt. Im Eintritt mit inbegriffen war eine kleine Show, in der wir die Delfine und die Balugawale in Aktion gesehen haben. Außerdem konnten wir den Seelöwen aus unmittelbarer Nähe betrachten. Keinen Meter von uns entfernt, machte er seine Kunststückchen. Bruno war beeindruckt und gleichzeitig etwas ängstlich. Von kleinen Haien, über Oktopusse bis hin zu 1,5m lange Fische aus dem Amazonas, gab es wirklich alles was das Herz begehrt. Wir durften Seesterne anfassen und einem Taucher zuschauen, wie er die Fische fütterte. Ein wirklich spektakulärer Tag. Für alle die mal nach Chicago Reisen wollen, ist das Sheed Aquarium ein absolutes Muss!

Pünktlich zum Wochenende wurde das Wetter richtig schön, weshalb wir den Freitag in Pottawatomie Park am Fox River verbrachten. Viel Grün, Spielplätze und eine kleine Wasserstelle, an der Bruno schwer beschäftigt seine Wasserraketen baute…es sind doch meist die kleinen Dinge im Leben, die ihn zufrieden stellen.

Abends kochte Jule mal ein traditionell deutsches Gericht für Svenni. Kartoffeln mit Erbsen zum überfüllen und Klopsen. Alle Teller waren ratzfatz leer gegessen…so scheinet auch am nächsten Tag die Sonne für uns. 😉

Diesen Samstag verbrachten wir ganz entspannt vor Ort in Glen Ellyn. Jeder kam auf auf seine Kosten. Vormittags Spielplatz mit den Kids, mittags hatte Jule als Überraschung zum Pre-mothersday eine Maniküre und Pediküre genießen dürfen, Svenni und Mark gingen zum Recordstore und frischten die Plattensammlung etwas auf, nachmittags spielten wir noch etwas im Garten und schnitzten Stöcker für unser Knüppelkuchenvorhaben am Abend. Ja..und abends gabs dann lecker BBQ für alle sowie ein gemütliches Feuerchen mit Knüppelkuchen und Liedern.

Heute am Sonntag überraschten Jules Männer sie mit einem tollen Blumenstrauß und einer „kleinen“ Karte zum Muttertag. <3 Jetzt werden wir uns alle gemeinsam in einem Park auf die Muttertagstorte stürzen und den Tag gemütlich ausklingen lassen. Morgen geht trotz schlechter Wettervorhersage unser Trip in den Norden nach Wisconsin los. Mal schauen was wir daraus machen.